MwSt-Satzänderung mit Navision 2009 oder tiefer - Amann
Lieber Besucher,
Sie benutzen einen veralteten Browser.
Bitte steigen Sie auf einen modernern Browser um.

MwSt-Satzänderung Navision 2009 oder tiefer

Unsere Werte

Wir legen einen hohen Wert auf eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit.

Lösungen

Wir setzen Ihre Anforderungen um und entwickeln individuelle Software-Lösungen.

Kundenbetreuung

Auch nach der Implementierung sind wir für Sie da und unterstützen Sie.

Dienstleistungen

MwSt-Satzänderung Navision 2009 oder tiefer

Die Vorbereitung für eine MwSt-Satzänderung kann in älteren Versionen auf 2 Methoden erfolgen:

A. Mutieren auf die neuen Buchungsgruppen oder B. Über die Felder „Neue MWST“ in der Buchungsmatrix.

Öffnen Sie den Menüpunkt unter: Finanzmanagement > Einrichtung > MWST-Buchungsgruppen > Produkt

Erstellen Sie eine neue Gruppe pro neuem Satz wie abgebildet: (s. Bild 1)

Nachdem Sie die neue Gruppe erstellt haben, können Sie diese einrichten. Klicken Sie dazu auf „Einrichtung“. Es öffnet dann die Karte der Buchungsmatrix. (s. Bild 2)

Erfassen Sie hier die neuen Daten. Nun da die Stammdaten vorhanden sind, können Sie den nächsten Schritt vorbereiten.

KONVERTIERUNG AUF DIE NEUEN BUCHUNGSGRUPPEN

Die Artikel, Ressourcen oder auch Fibukonten müssen ab einem gewissen Zeitpunkt auf die neuen Buchungsgruppen mutiert werden.
Öffnen Sie den Menüpunkt unter: Finanzmanagement > Einrichtung > MWST-Buchungsgruppen > MWST-Buchungsmatrix (s. Bild 3)

Geben Sie hier den neuen %-Satz und ID ein,  und ab wann der Satz gilt. Nachdem Sie, nach einer gewissen Zeit, nicht mehr beide Sätze benötigen, können Sie dann den neuen Satz wieder in die Standardspalte „MWST %“ überschreiben und den in der neuen Spalte löschen.

Nun da die Einrichtung steht, wird Navision automatisch auf Grund des Lieferdatum eines Dokuments den entsprechenden Satz berücksichtigen.

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen zu uns oder unseren Serviceleistungen?

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gern weiter.