Dynamics NAV 2016 – Währungswechselkurse

Immer aktuell!

Bis und mit NAV 2015 mussten Sie die Währungswechselkurse manuell pflegen oder haben eine Schnittstelle dazu entwickeln lassen. Mit NAV 2016 erhalten Sie eine standardisierte Schnittstelle für Währungsdienste.

Ja, aktualisieren Sie Ihre Währungswechselkurse durch Webservices von Drittanbietern, die Wechselkurse als XML-Dateien oder Streams bereitstellen. Die Aktualisierungen können manuell oder automatisch erfolgen, indem Sie die Funktionalität für die Aufgabenwarteschlange nutzen. „Out of the box” werden die Währungs-Feeds von Yahoo und der Europäischen Zentralbank (EZB) unterstützt, und weitere Währungsdienste können einfach hinzugefügt werden, indem Sie die Daten aus dem jeweiligen Feed in der Systemeinrichtung für die Währungswechselkurse hinterlegen. Dies kann direkt im Client eines Endanwenders vorgenommen werden, ohne dass Entwicklerrechte benötigt werden.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Währungswechselkurse Karte

Wir öffnen die Währungseinrichtung und klicken auf «Wechselkurs-Dienste».

Hier definieren wir einen Code für den Dienst, EZB-WECHSELKURSE.

Ausserdem hinterlegen wir die URL, also die Adresse im Web des Dienstes:

Wenn die Adresse korrekt ist, wird uns NAV die vorhandenen Felder des Dienstes anzeigen, damit wirm wie im folgenden Bild ersichtlich, diese den Felder in NAV paaren können: Mapping der Felder aus Dienst

Beim Schliessen wird für uns eine Aufgabewarteschlange erstellt mit Parametern wie frühestes Startdatum und an welchem Tag und um welche Zeit die Aktualisierung erfolgen soll.